Stressmanagement im Alltag und Beruf

In unserer heutigen schnelllebigen Zeit sind immer mehr Menschen von Stress und stressbedingten Erkrankungen wie z.B. Burnout betroffen, so dass eine effektive Stressbewältigung für viele Menschen ein immer wichtigeres Thema wird. Auch die WHO zählt Stress zu einer der größten Gesundheitsgefahren des 21. Jahrhunderts. Neben dem Erlernen von Entspannungsverfahren gewinnt das individuelle Stressmanagement im Alltag sowie im Beruf zunehmend an Bedeutung, in der Prävention und Bewältigung von stressbedingten Erkrankungen.

Ziel des Kurses ist die Bewältigung von stressigen Situationen im Alltag und Beruf. Sie lernen Ihr eigenes Verhalten und ihre Gedanken zu beobachten, um ihre persönlichen Stressauslöser und Stressreaktionen zu erkennen. Gemeinsam mit den anderen Teilnehmern erlernen Sie Methoden zur Stressbewältigung und setzen diese in den Alltag um.

Kursinhalte

  • Ursachen und gesundheitliche Folgen von Stress
  • Erkennen von individuellen Stressauslösern und Stresssituationen und den entsprechenden körperlichen Reaktionen
  • Zeit-und Selbstmanagement mit folgenden Themen:
    • Zeitdiebe erkennen und beseitigen
    • Ziele setzen und erreichen
    • Prioritäten setzen
    • Die 7 Schritte der Problemlösung
    • „Nein“ sagen lernen
  • Kognitive Techniken zur Stressreduktion, das sind gedankliche Techniken, um sich aus dem Stress herauszudenken
  • Genusstraining, um die kleinen Dinge des Lebens wieder richtig genießen und schätzen zu lernen
  • Achtsamkeitsübungen
  • Kommunikation –  richtig kommunizieren im Stress
  • Entspannungsverfahren: Sie erhalten einen Einblick in das Autogene Training. Die Anwendung eines Entspannungsverfahrens leistet einen wichtigen Beitrag zur persönlichen Stressbewältigung.

Kursunterlagen

  • Sie erhalten ein ausführliches Skript (ca. 65 DIN A4 Seiten) zu allen Themen des Kurses mit ausführlichen Übungsanleitungen und Arbeitsblättern
  • Zusätzlich erhalten Sie mein Buch „Stressmanagement – Bewährte Strategien für Ihren Berufsalltag“ aus dem STARK- Verlag

Der Kurs richtet sich an Sie

  • Wenn Sie lernen möchten Stress im Beruf und im Privatleben besser zu bewältigen
  • wenn Sie körperlich und geistig belastbarer und leistungsfähiger sein wollen, um die beruflichen und privaten Anforderungen besser zu bewältigen
  • wenn Sie stressbedingten Erkrankungen vorbeugen möchten
  • wenn Sie ruhiger und gelassener werden wollen und ihre innere Balance wieder finden möchten, um so Ihr Wohlbefinden zu verbessern
  • wenn Sie Ihr Selbstbewusstsein stärken wollen

Der Kurs wird von den gesetzlichen Krankenkassen gem. § 20 SGB V bezuschusst.
Bitte beachten Sie hierzu die entsprechenden Bedingungen Ihrer Krankenkasse.

Hinweise: Da im Kurs an einem Abend auch eine Einführung ins Autogene Training geplant ist, möchte ich Sie vorab über die Ausschlusskriterien für das Autogene Training informieren. Sollten Sie an einer oder mehreren der nachfolgend aufgeführten Erkrankungen leiden, so dürfen Sie an den Übungen zum Autogenen Training nicht teilnehmen.

  • bei akuten / chronischen behandlungsbedürftigen psychischen Erkrankungen, dazu zählen z.B. schwere Depressionen, Hypochondrie, Psychosen, schwere Angststörungen
  • schwere Herz-Kreislauferkrankungen wie z.B. ein erst kürzlich zurück liegender Herzinfarkt oder ein Schlaganfall, Thrombosen, ein hoher Blutdruck der sich durch Medikamente nicht einstellen lässt
  • demenzielle Erkrankungen

Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Lassen Sie sich daher vorab bei Erkrankungen oder Beschwerden von einem Arzt beraten bzw. behandeln. Dies gilt auch dann, wenn Sie nicht sicher sind, ob Autogenes Training für Sie geeignet ist. Wenn Sie schwanger sind, dürfen Sie erst nach vorheriger Rücksprache mit Ihrem Frauenarzt / Ihrer Frauenärztin am Autogenen Training teilnehmen.