Autogenes Training

Das Autogene Training ist ein einfach zu erlernendes und wissenschaftlich anerkanntes Entspannungsverfahren (nach Schultz). Durch das gedankliche Mitsprechen von Ruhe- und Entspannungsformeln, die z.B. Schwere– und Wärmempfindungen auslösen, wird eine willentlich herbeigeführte körperliche und mentale Entspannung erreicht, die es Ihnen ermöglicht Abstand vom Alltag zu gewinnen und Stress abzubauen, regelmäßiges Üben vorausgesetzt.

Kursinhalte

  • Ursachen und gesundheitliche Folgen von Stress
  • Erkennen von individuellen Stressauslösern und Stresssituationen und den entsprechenden körperlichen Reaktionen
  • Systematisches Erlernen des Autogenen Trainings mit den 6 Ruhe- und Entspannungsformeln
    • Schwereübung
    • Wärmeübung
    • Atemübung
    • Herzübung
    • Sonnengeflechtsübung
    • Stirnkühlung
  • Jede Übung beginnt mit einer gedanklichen Reise durch den Körper (sog. Körperreise), um den Körper auf die Entspannungsübung einzustimmen und endet mit einer Rücknahme, um die Entspannungsübung zu beenden und ins Hier und Jetzt zurückzukehren.
  • Sie lernen im weiteren Verlauf des Kurses die formelhafte Vorsatzbildung kennen. Sie dient dazu persönliche Ziele mit Hilfe einer Formel (z.B. zur Leistungssteigerung oder für mehr Gelassenheit in bestimmten Situationen) zu definieren und sich während des Autogenen Trainings zu suggerieren. Mit Hilfe der formelhaften Vorsatzbildung können Sie Ihre Ziele leichter erreichen, sofern sie realistisch sind.
  • Die Übungen können im Liegen oder Sitzen durchgeführt werden.
  • Feedback-Runden geben den Teilnehmern die Möglichkeit über Ihre Erfolge aber auch Probleme beim Üben zu sprechen und sich mit anderen Teilnehmern auszutauschen.

Kursunterlagen

  • Sie erhalten ein ausführliches Skript (ca. 30 DIN A4 Seiten) zu allen Themen des Kurses mit ausführlichen Übungsanleitungen.
  • Zusätzlich erhalten Sie eine Übung des Autogenen Trainings als MP3-Datei zum Download

Der Kurs richtet sich an Sie

  • wenn Sie sich gestresst oder unkonzentriert fühlen
  • wenn Sie stressbedingten Erkrankungen vorbeugen möchten
  • wenn sie körperlich und geistig belastbarer und leistungsfähiger sein wollen, um die beruflichen und privaten Anforderungen besser zu bewältigen
  • wenn Sie ruhiger und gelassener werden wollen und ihre innere Balance wieder finden möchten, um so Ihr Wohlbefinden zu verbessern
  • wenn Sie sich wieder richtig entspannen möchten
  • wenn Sie Ihr Selbstbewusstsein stärken wollen

Weitere Anwendungsgebiete

  • Schlafstörungen
  • Positive Beeinflussung psychosomatischer Erkrankungen (z.B. bei Asthma)
  • Schmerzbelastung
  • Herz-Kreislauf und Gefäßtraining
  • Stärkung des Immunsystems

Der Kurs wird von den gesetzlichen Krankenkassen gem. § 20 SGB V bezuschusst.
Bitte beachten Sie hierzu die entsprechenden Bedingungen Ihrer Krankenkasse.

Hinweise: Sollten Sie an einer oder mehreren der nachfolgend aufgeführten Erkrankungen leiden, so dürfen Sie nicht an diesem Kurs teilnehmen (Ausschlusskriterien – Die Liste erhebt keine Anspruch auf Vollständigkeit):

  • bei akuten / chronischen behandlungsbedürftigen psychischen Erkrankungen, dazu zählen z.B. schwere Depressionen, Hypochondrie, Psychosen, schwere Angststörungen
  • schwere Herz-Kreislauferkrankungen wie z.B. ein erst kürzlich zurück liegender Herzinfarkt oder ein Schlaganfall, Thrombosen, ein hoher Blutdruck der sich durch Medikamente nicht einstellen lässt
  • demenzielle Erkrankungen

Wenn Sie schwanger sind, dürfen Sie erst nach vorheriger Rücksprache mit Ihrem Frauenarzt / Ihrer Frauenärztin am Kurs teilnehmen.

Dieser Kurs ist ein reines Präventionsangebot und ersetzt keine notwendige medizinische Behandlung. Lassen Sie sich daher vorab bei Erkrankungen oder Beschwerden von einem Arzt beraten bzw. behandeln. Dies gilt auch dann, wenn Sie nicht sicher sind, ob Autogenes Training für Sie geeignet ist.